PROJEKT:
Ecran oder 63 Hände zeichnen quadratisch


Man nehme schwarze und weiße Pappe, jede Menge Schnüre und fertig ist der selbst gemachte digitale Bildschirm. Dazu werden noch 63 Hände für die Programmierung und Aktivierung benötigt. Wie das gehen soll?

Ganz einfach: die schwarze Tafel bestehent aus 63 Quadraten, wovon sich jedes Quadrat einzeln durch eine Schnur bewegen lässt. Hinter der schwarzen Tafel befindet sich wiederum ein weißer Hintergrund. Durch die Bewegung der einzelnen kleinen schwarzen Quadrate können nach vorgegebenen Partituren Bilder gestaltet werden – wie in einem „Strippen-Zieh-Kino“.

Diese ganz besondere Zeichenmaschine hat der französische Künstler Julien Collieux entwickelt und für das Zeichenfestival ausgezeichnet! ein neues, größeres Exemplar gebaut.
Die Fäden liegen in den Händen der Jugendlichen der Liebfrauenschule, die die Bilder hierfür auch entworfen haben. Als Dirigent gibt Julien Collieux den Takt für dieses einzigartige Zeichenkonzert vor.

Lassen Sie sich überraschen!

Künstler: Julien Collieux
Teilnehmenden: 63 SchülerInennen der 7. Klasse Liebfrauenschule
Lehrerin:Gunda Tuchenhagen

Zeichenkonzert

Ort: Lichthof der Fachhochschule, Ofener str. 16
Zeit: 18.09.2009, 18.30 Uhr/ Eröffnung des Festivals