PROJEKT:
Land Karten - Land Arten

Land Karten - Land Arten ist eine Installation aus künstlerischen Kartographien einer Landschaft des ländlichen Randgebietes Osternburg/Drielake/Tweelbäke der Stadt Ol-denburg. Mit den wissenschaftlichen Techniken der Landvermessung und den künstleri-schen Medien Zeichnung, Interview und Foto wird eine Kulturlandschaft dargestellt, die auf den ersten Blick nichts Außergewöhnliches aufweist und ihre ganz eigene Geschichte für den Vorübergehenden verborgen hält.

Können wir diese Geschichte sichtbar machen? Ist die Motivation, der politische Hinter-grund für die einstige Besiedlung des Drielaker Moores, für die Schaffung neuer Trans-portwege und die Umleitung von Flüssen für uns heute noch spürbar oder lehrreich für das Leben in dieser Umgebung? Können wir uns damit identifizieren?

Die Teilnehmenden an dem Projekt Land Karten - Land Arten haben „ihr“ Stück Land ge-sucht, vermessen und erforscht. Sie recherchierten über seine Historie, die Biographie seiner Bewohner, die Bewirtschaftung des Landes und/oder seine ökologischen Beson-derheiten. Die vermessenen Daten werden auf großformatige Folien/Banner übertragen; gezeichnete Fragmente, Fotos und Notizen zur Darstellung des Kontextes eingefügt, durch den das „Stück Land“ lebendig und erfahrbar wird in seiner Komplexität.

Künstlerische Leitung: Edda Akkermann
Digitale Medien: Thomas Robbers
TeilnehmerInnen: AG Land Karten - Land Arten der Freien Waldorfschule Oldenburg


Ausstellung

Eröffnung am 19. 09. 2009 um 14.00 Uhr

Einführung: Paula von Sydow, Kunstwissenschaftlerin

Ausstellungsdauer: vom 19.09. - 25.09.2009
Öffnungszeiten: täglich 15.00 - 19.00 Uhr
Ort: Pulverturm, Schlosswall


Projektträger:
Slap - social land art project e. V., Am Klosterkiel 46, 27798 Hude-Wüsting
Partner: Freie Waldorfschule Oldenburg, Blumenhof 9, 26135 Oldenburg
Das Projekt wird gefördert von:

Oldenburgische Landschaft aus Mitteln des Landes Niedersachsen, Stadt Oldenburg, Ver-einte Oldenburger Sozialstiftung, Schlömer - Stiftung