PROJEKT:
Selbst-be-Zeichnung


Ein Zeichner guckt nicht nur so rum, er sieht auch.

Gibt es etwas Interessanteres als das menschliche Gesicht? Wenn wir das Gesicht einer fremden Person sehen, haben wir - ob wir dies wollen oder nicht - stets eine Fülle von Eindrücken. Das menschliche Gesicht liefert uns Informationen über das Alter und Geschlecht, über die aktuelle Stimmung, über die physische Attraktivität und noch vieles mehr

Wie hängen die verschiedenen Eindrücke, die ein Gesicht vermittelt, untereinander zusammen? Inwieweit stimmen verschiedene Beurteiler in ihren Eindrücken überein? Lassen sich Persönlichkeitseindrücke auf physiognomische Merkmale zurückführen?

Diese Fragen liegen der Forschung für Wahrnehmungspsychologie zugrunde und beschäftigen seit langem den Oldenburger Künstler Andrey Gradetchliev. Diesen Fragen sind auch Jugendliche der Realschule Kreyenbrück in dem Projekt Selbst-be-Zeichnung unter Leitung des Künstlers nachgegangen. Die Zeichnung diente als Forschungsinstrument. Sie ermöglichte sich selbst und das Gegenüber besser kennen zu lernen.

Teilnehmende: Christin Utermöhlen, Nicki-Dee Niehaus, Victoria Sinner, Kristina Arzer, Marlee Schlizio, Paruar Bako, Rudolf Schneider, Timo Woitzyk, Marc Kuhnert, Seef Suleiman
Lehrerin: Kerstin Heinrichs

Die Projektpräsentation wird ergänzt mit den Arbeiten zum Thema „Zeichnung und Mathematik“ vom Wahlpflichtkurs-Kunst Klasse 9. und 10. unter Leitung von Kerstin Heinrichs

Projektpräsentation

Führung durch das Projekt: 24.09.09 um 12.00 Uhr
Präsentationsort: PFL, Peterstrasse 3, Außenfassade und Eingangsbereich
Präsentationsdauer: 18.09. - 25.09.2009